Kreatives und Hilfreiches

Wasserpflege für Whirlpools

22 Oct, 2019

Outdoorpflege

Chlortabletten in 200 g und 20 g sind nach wie vor die beliebteste und sicherste Methode sein Schwimmbad oder Whirlpool zu desinfizieren. Diese gibt es in langsam löslich oder schnell löslich.

Welche Chlortablettenarten für Whirlpool-Wasserpflege gibt es?

Bei den verschiedenen Chlortablettenarten kannst man zwischen Schnelltabletten, Langzeittabletten und Multifunktionstabletten wählen. Wie die wesentlichen Unterschiede sind, haben wir Ihnen nachstehend zusammengefasst.

Multifunktionstabletten für Whirlpool

Für Multifunktionstabletten gibt es mehrere Bezeichnungen. Sie werden beispielsweise Multitabs, Kombitabs, All in One Tabs oder 3 in 1 Tabletten genannt. Jedoch handelt es sich bei jeder Bezeichnung um das gleiche Grundprodukt. Sie sind wohl die beliebtesten der verschiedenen Chlortabletten Arten und sind mit einem Gewicht von 20-200g pro Tablette erhältlich.

Es handelt sich um eine Langzeittablette bestehend aus Chlor mit Algenverhütung, einem Flockungsmittel sowie einem pH-Stabilisator. Das Chlor dient zur Desinfektion, das Flockungsmittel bindet feinste Schwebeteilchen und sorgt damit für klares Poolwasser. Der pH-Stabilisator sorgt für eine Erhöhung des pH-Wertes.

Diese Tabletten sind sehr zu empfehlen, da diese bereits alle nötigen Bestandteile enthalten. Viele Verwender von Multitabs schwören auf das Produkt und möchten es nicht mehr missen. In Multitabs ist zwar auch nur von jedem Wirkstoff ein bisschen enthalten, so dass der Chlor- und pH-Wert auf jeden Fall weiterhin kontrolliert werden muss und ggf. bei stärkerer Verschmutzung auch nochmals ein weiteres Flockungsmittel zugeführt werden muss. Aber für die Grundpflege ist man mit Multitabs bestens gesorgt.

Schnelltabletten

Schnelltabletten haben in der Regel ein Gewicht von 20g pro Chlortablette. Diese solltest du verwenden, wenn du dein Becken neu befüllt hast, um eine Stoßchlorung durchzuführen.

Diese Chlortabletten sind schnelllöslich und geben Chlor schneller an das Wasser ab. Der Chlorwert wird somit schneller erreicht. Alternativ kann eine Stoßchlorung durchgeführt werden, wenn du bei einer Messung feststellst, dass der Chlorwert sehr gering ist. Schnelltabletten können auch für die Dauerchlorung verwendet werden, jedoch ist dann eine häufigere Nachdosierung erforderlich.

Langzeittabletten

Langzeittabletten sind ausschließlich für die Dauerchlorung geeignet, da sich diese Chlortabletten nur sehr langsam auflösen. Das Gewicht beträgt ca. 200g pro Tablette. Über einen Chlordosierschwimmer kann man beeinflussen, wieviel Chlor an das Wasser weiter gegeben wird. Ist der Chlorwert zu gering, kannst man den Dosierschwimmer öffnen sodass Chlor entweichen kann. Ist der gewünschte Chlorwert erreicht, kannst du den Dosierer teilweise oder ganz verschließen.

Wieviel du davon benötigst, hängt von dem Chlorgehalt in der Tablette ab. Es gibt Langzeittabletten mit 90% Chlorgehalt aber auch Chlortabletten mit beispielsweise nur 60% Chlorgehalt. Dabei gilt: Je geringer der Chlorgehalt in der Tablette, desto mehr muss nachdosiert werden. Der Chlorgehalt steht auf dem Etikett beschrieben. Chlortabletten mit einem geringen Chlorgehalt sind oft günstiger als Tabletten mit einem hohen Chlorgehalt. Wenn du dabei bedenkst, dass dann mehr Tabletten zur Nachdosierung benötigt werden, kann letztendlich eine Langzeittablette mit geringem Chloranteil teurer sein.

ACHTUNG WENN SIE MIT CHLOR ARBEITEN:

  • Tragen Sie immer Handschuhe wenn Sie mit Chlor arbeiten, da die Chlorreste nur schwer entfernbar sind.
  • Lagern Sie Chlortabletten immer dunkel und in einem Eimer, da die Inhaltsstoffe des Chlores flüchtig sind.
  • Damit ist gewährleistet, dass im Pool das Chlor auch wirklich ankommt und nicht erst durch das Filtersystem muss. Dort würde viel verloren gehen, wenn das Sandbett verdreckt ist.

Wann und wie sollte dosiert werden für eine zuverlässige Langzeitdesinfektion?

Die Zugabe sollte am besten abends nach der Einstellung des richtigen pH-Wertes erfolgen.

  • Mindestchlorgehalt: Verwenden Sie langsam lösliche Chlortabletten mit einem mit einem Mindestchlorgehalt von 90%
  • Dosierung mit Chlortabletten: Geben Sie etwa 1 Tablette 20g alle 7 – 10 Tage in 10 m³ Wasser. 
  • Dosierung mit Chlorgranulat: Achtung: Immer zuerst Wasser in den Eimer geben und danach das Granulat einrühren. Niemals direkt ins Schwimmbecken werfen. Bleichgefahr!
  • Neubefüllung: Geben Sie etwa 80-100g Chlorgranulat alle 3 – 6 Tage zu je 10m³ Wasser
  • Dauerchlorung: Geben Sie etwa 35g Chlorgranulat alle 3 – 6 Tage zu je 10m³ Wasser
  • Dosierung mit Aktiv-Sauerstoff: Die genaue Dosierung entnehmen Sie bitte den jeweiligen Hersteller abgaben.
  • Unsere Chlor und pH-Wertempfehlung: Ideale Werte: Chlorwert 0,6 - 1,0 bei einem pH-Wert 7,0 - 7,4.

Benötige ich einen Skimmer / Dosierschwimmer?

Wir empfehlen Ihnen einen Skimmer oder Dosierschwimmer zu verwenden, da somit sich das Chlor besser verteilt und besser über einen längeren Zeitraum dosiert werden kann. Damit ist gewährleistet, dass im Pool das Chlor auch wirklich ankommt und nicht erst durch das Filtersystem muss.

Gibt es eine alternative statt Chlor für die Wasserpflege? Bio?

  • Wasserpflege mit Aktivsauerstoff
  • Wasserpflege mit Brom

Gibt es Vorteile bei der Wasserpflege mit Aktivsauerstoff?

  • Chlorfreie Komplettpflege: Desinfektion, Algenverhütung, Klareffekt und Härtestabilisierung
  • Klareffekt verbessert die optische Wasserqualität
  • Minimierung von pH-Schwankungen dank pH-Puffer
  • Spürbar angenehme und geruchlose Wasserqualität, sanft zu Haut und Haaren
  • Einfache und sichere Dosierung

Gibt es Vorteile bei der Wasserpflege mit Brom?

  • Kein störender, unangenehmer Chlorgeruch
  • Schont Haut und Augen
  • Desinfektionssicherheit durch höhere pH-Wert-Toleranz

Die häuftigsten Wasserprobleme und deren Lösungen

Treten Probleme mit der Wasserqualität auf, sollten Sie generell überprüfen:

  • Ist der pH-Wert in Ordnung?
  • Ist ausreichend Wasserdesinfektion im Wasser vorhanden?
  • Ist der Filter sauber?
  • Ist das Umwälzsystem in Ordnung? Läuft die Filterpumpe gemäß Herstellerempfehlung?

 

Problem Mögliche Ursachen Lösungsvorschläge
Trübes Wasser
  • Schmutzpartikel
  • organische Belastungsstoffe
  • zu wenig Desinfektionsmittel im Wasser
pH-Wert prüfen und auf 7,0 - 7,6 einstellen. Tipp: Filterkartuschen reinigen oder austauschen.
Zu viel Brom oder Chlor im Wasser
  • Überdosierung der Desinfektionsmittel
Mit dem Whirlen warten, bis sich der Wert von selbst reduziert hat. Den aktuellen Wert mit Teststreifen ermitteln.
Augenbrennen, Hautirritationen
  • Alkalinität zu niedrig, pH-Wert zu niedrig
Bei niedrigem Alkalinität-Wert Alkalinity Increaser zugeben. Danach pH-Wert überprüfen und ggf. mittels ph Plus auf 7,0 - 7,6 einstellen.
Schaumbildung
  • Verunreinigung des Wassers durch Seifen-/Kosmetikreste
AntiSchaum-Mittel ins Wasser geben. Schäumt das Wasser nach Zugabe immer noch, sollte das Wasser gewechselt werden. Vor Benutzung des Whirlpools Körper gründlich abduschen und Reste von Seife/Kosmetika entfernen.
Kalkablagerungen oder Kalkrückstände im Wasser
  • Hartes Wasser mit hohem Kalziumanteil
  • pH-Wert zu hoch
  • Alkalinität zu hoch
Bei hartem Wasser direkt nach der Befüllung Kalksenker zugeben. In allen Fällen den pH-Wert mit pH Minus auf 7,0 - 7,6 einstellen.

Chlor Gesundheit Hygiene Outdoor Pflege Wellness Whirlpool