Infrarotkabinen mit Dual-Therm

Filter

Dewello Dual-Therm Infrarotkabinen

Bei Infrarotkabinen mit Dual-Therm haben Sie kombinierte Strahlarten. Sie haben beispielsweise im Waden- und Bodenbereich einen Karbon-Flächenstrahler und im Rücken- und Seitenbereich Vollspektrumstrahler verbaut. Die verchiedenen Wirkungsweisen und Vorteile der unterschiedlichen Strahler werden somit in einer Wärmekabine kombiniert.

Karbon-Flächenstrahler

Karbon Flächenstrahler sind Heizplatten mit großer Abstrahlfläche bei niedrigerer Temperatur. Die darin verbauten wärmeplatten erzeugen Abstrahlungen die im C-Bereich liegen. Durch diese konstante Abstrahlung eignet er sich hervorragend zur Tiefenentspannung der Muskulatur. Der wichtigste Vorteil der Flächenstrahler ist die geringe Oberflächentemperatur von 35°C bis zu 60°C. Somit ist das direkte Anlehnen an die Wand bzw. an den Strahler, sowie das direkte Abstellen der Füße auf einem Bodenstrahler (falls vorhanden) verbrennungsfrei möglich. Daher werden Karbonstrahler besonders auch von Eltern geschätzt, welche die Infrarotkabine gemeinsam mit Ihren Kindern nutzen.

Vorteile einer Infrarotkabine

Ein großer Vorteil der Infrarotkabinen ist die geringere Wärme, die den Kreislauf des Menschen weniger belastet. Daher ist eine Infrarotkabine auch für vorbelastete Menschen sehr gut geeignet. Bei den Infrarotkabinen gibt es zwei Arten: Zum Einen die kurzwellige Infrarotstrahlung, die zu etwa achtzig Prozent angewendet wird und die vor allem in den tieferen Blutgefäßen wirkt. Bei dieser Anwendung steigt die Körpertemperatur auf etwa 38,5 Grad Celsius an. Der Körper wird direkt bestrahlt, die Umgebung weniger stark erwärmt. Es ist daher eine recht energiesparende Form der Bestrahlung. Die zweite Form, die bei Infrarotkabinen zum Einsatz kommt, ist die langwellige Infrarotstrahlung, die schon auf die obersten Hautschichten einwirkt. Die Umgebungsluft wird dabei ebenfalls stark erwärmt, was aber teilweise bei der Behandlung von Krankheiten nötig ist.

Der Vorteil einer Infrarotwärmekabine ist, dass die Strahlen im Körper eine Tiefenwirkung entfalten. Damit werden unter anderem Verspannungen gelöst, daher werden solche Kabinen auch bei Physiotherapeuten eingesetzt. Des Weiteren können farbiges Licht oder auch verschiedenen Aromabehandlungen kombiniert werden. Die Entspannung erfolgt, wie bereits gesagt, ohne große Belastung des Kreislaufs, daher profitieren vor allem hitzeempfindliche Menschen von der Infrarotkabine. Die Strahlung kann direkt auf der Haut erfolgen, ohne erst den Umweg über die Umgebungsluft zu nehmen. Damit wird eine deutlich höhere Schweißproduktion erreicht, was zur Ausschwemmung verschiedener Schadstoffe führt. Je nach Anordnung der Strahler und angewendetem Spektrum des Infrarotlichts wird der Schwitzeffekt intensiviert oder abgeschwächt.