Betriebskosten eines Whirlpools

22 Oct, 2019

Whirlpool Betriebskosten

Auch für moderne Whirlpools , zumindest für die namhaften Hersteller, gilt mittlerweile wie für moderne Schwimmbäder die Devise die laufenden Betriebskosten ’in Zaum zu halten’ und Optimierungsprozesse bei Struktur, Design und Technik umzusetzen.

Prinzipiell lassen sich die Betriebskosten eines modernen Whirlpools in 3 Gruppen aufteilen: 

  • Kosten für Wasser, Wasserpflege- Reinigungsmittel und Verbrauchsmaterialien
  • Kosten für Energie
  • Wartungskosten 

Da die Kosten für das Wasser (eine Befüllung hält ca. 4 bis 6 Monate und liegt in der Regel zwischen 800 und 1600 Litern), die der Pflegemittel wie z. Bsp. pH Minus oder Chlor und die Kosten der  Verbrauchsmaterialien wie z. Bsp. Lamellenfilter eher gering ausfallen und moderne Geräte kaum noch Wartung benötigen sind die Kosten für Energie diejenigen, welche mit Abstand den größten Teil bei den Betriebskosten ausmachen.
Hier gilt es dann auch bei der Anschaffung sein Hauptaugenmerk darauf zu richten, da eine Vielzahl von Geräten angeboten werden, welche enorme Stromfresser sind. Es sind aber auch moderne Geräte erhältlich, welche bei vollem Funktionsumfang bereits energieoptimiert sind und den Geldbeutel erheblich schonen. Da ein Whirlpool als Gebrauchsgegenstand oft über mehrere Jahre betrieben wird kann sich so mitunter schon ein schönes Sümmchen ansammeln.

Ähnlich wie bei Schwimmbädern, welche im Gegensatz zu früheren Zeiten heutzutage fast ausnahmslos mit modernen Wärmepumpen betrieben werden, gilt für Whirlpools, dass  moderne energiesparende Hochleistungsumwälzpumpen die mit 70 bis 110 Watt betrieben werden zum Einsatz kommen und thermisch ausbalanciert isolierte Wannenstrukturen mit passgenauen Thermocover konzipiert und konstruiert werden. Ein gut isolierter Whirlpool lässt sich einfacher und länger auf einer konstanten Temperatur halten ohne die Heizung im Dauerbetrieb und eine Umwälzpumpe die nur ¼ der Leistungsaufnahme einer herkömmlichen Umwälzpumpe hat, spart bis zu 75% Stromkosten.

Grundsätzlich gibt es keine allgemeingültige und seriöse Gleichung zur Berechnung der laufenden Kosten eines Whirlpools, da in diese Berechnung immer Parameter wie Strompreis, Volumen, Eingestellte Temperatur, Nutzungsdauer, Nutzungsintervalle, Nutzungsintensität und die Jahresmitteltemperatur des Aufstellortes mit hineinfließen müssten. So gilt: die Kosten können bei modernen Geräten zwischen 1,50 Euro und 2,00 Euro pro Tag variieren , während diese bei Altgeräten oder Billigimporten auch schon mal bis zu 5 Euro pro Tag betragen können.

Fazit: Lassen Sie sich von uns beraten und kaufen Sie kein Wald- und Wiesengerät!

Foto:  de.freepik.com

Whirlpool whirl bath Kosten

Weiterempfehlen auf:

Share it on Facebook Share it on LinkedIn Share it on Pinterest Share it on Reddit Share it on Twitter Share it on Xing