Kopfstützen & Rückenlehnen für die Sauna


Sauna Kopfstütze

Sauna Kopfstütze

Regelmäßig in die Sauna zu gehen ist wohl eines der gesündesten und unkompliziertesten Dinge, die man tun kann. Damit man in der Hitze aber einen kühlen Kopf bewahren und sich regenerieren kann, gibt es für die Sauna spezielle Kopfstützen. Diese haben die Größe eines normalen Kissens, bestehen jedoch aus Holz. Hier kommt meist die stabile und belastbare Pappel zum Einsatz, die gut für die in einer Sauna typischen großen Temperaturschwankungen geeignet ist.

Die Kopfstütze bietet dabei eine bequeme Auflage für den Kopf und trägt somit zur perfekten Entspannung bei. Ohne eine Stütze wäre die Nackenmuskulatur stets angespannt, um den Kopf zu halten, was selbst in der Sauna zu Verspannungen führen kann.

Bei jedem Gang in die Sauna wird die leichte und kleine Sauna Kopfstütze je nach Belieben unter den Kopf geschoben. Aufgrund des naturbelassenen Holzes, welches ohne chemische Behandlung auskommt, bestehen keinerlei Bedenken den Kopf auch ohne Handtuch direkt auf die Sauna Kopfstütze zu legen. Das Holz ist in der Lage über die Oberfläche effektiv Flüssigkeit aufzunehmen und auch wieder abzugeben.

Es gibt jedoch verschiedene Ausführungen von Sauna Kopfstützen. Die Standardvariante ist ein Holzblock mit einer Auflagefläche für den Kopf und ohne besondere Eigenschaften. Mehr und mehr sind jetzt aber auch sogenannten Wellness Stützen erhältlich, die in Form eines Halbkreises geformt sind und den Kopf- und Nackenbereich durch die ergonomische Form optimal abstützt. Mit einer Sauna Kopfstütze kann man das Schwitzen definitiv sehr viel entspannter genießen.

Ergonomische Rückenlehne für die Sauna

Um beim Saunieren wirklich vollkommen entspannen und die Gedanken schweifen lassen zu können, ist eine gemütliche Sitz- oder auch Liegehaltung in der Sauna natürlich von äußerster Wichtigkeit. Da vor allem die Wirbelsäule beim häufigen Sitzen stark belastet wird, ist hierbei eine Rückenlehne speziell für den Gebrauch in der Sauna zu empfehlen.

Ärzte warnen schon lange davor, dass durch eine starre Haltung die Beweglichkeit der Wirbelsäule eingeschränkt werden kann. Deshalb kann eine Rückenlehne für die Sauna neben der erwünschten Entspannung auch weitere positive Effekte haben. So kann man also sowohl den Saunagang entspannter genießen, als auch gleichzeitig den eigenen Körper schonend behandeln.

Welcher Sauna-Rückenlehne ist die Richtige?

Die meisten Rückenlehnen sind hierfür ergonomisch geformt, um sich ganz der Wirbelsäule anzupassen und ein Höchstmaß an Komfort zu schaffen. Damit die Rückenlehne auch bei häufiger Benutzung Stabilität aufweist, sind die Konstrukte meist aus Holz. Bevorzugt wird hier etwa Nordische Tanne, Pappelholz, Lindenholz, aber auch finnische Espe und weitere massive Holzsorten. Optimale Entspannung bietet die Rückenlehne vor allem, wenn rutschfestes Material wie zum Beispiel Kork angebracht ist. Dieses kleine Detail bietet dem Benutzer einen noch festeren Sitz und damit mehr Komfort beim Saunagang.

Die traditionelle Rückenlehne für die Sauna ist eher flach gehalten, so dass der Nutzer sie entweder an die Wand lehnen oder sie auch ganz einfach waagrecht auf die Saunabank legen kann.

Rückenlehne für die Saunen

Somit können auch während des Liegens aufkommende Schmerzen an der Wirbelsäule vermieden werden. Ein etwas ausgefalleneres Konstrukt auf dem Markt ähnelt in der Form einem aufgespannten Zelt. So bietet diese Rückenlehne vor allem beim Sitzen durch ihre technisch ausgeklügelte Form dem Nutzer mehr Stabilität als herkömmliche Modelle, ist jedoch nicht zum liegenden Saunieren geeignet. Um den Komfort im Übrigen noch zu vergrößern, bieten manche Anbieter auch entsprechende Kissen zu der Rückenlehne an.