Heizkanonen für viele Einsatzbereiche

20 Oct, 2022

Heizkanonen für viele Einsatzbereiche

Mit einer Heizkanone bringen Sie schnell viel Wärme in verschiedene Räume ein. Ganz gleich, ob Sie eine Werkstatt, Baustelle oder Garage heizen möchten.

Die Einsatzbereiche der Heizgeräte sind besonders vielfältig. So unterstützen Sie zum Beispiel Bautrockner, um deren Leistung nach einem Wasserschaden zu erhöhen. Heizkanonen eignen sich darüber hinaus aber auch als Bauheizung, als Werkstattheizung oder als Hallenheizung. Sie sorgen in Garagen für höhere Temperaturen und helfen, Bau- und Arbeitsmaschinen im Winter vom Eis zu befreien. In der Agrar- und Pflanzenwirtschaft beheizen die Geräte darüber hinaus auch Ställe oder Gewächshäuser.

Wie funktioniert eine Dieselkanone?

Diesel Heizkanonen sind kompakt und flexibel einsetzbar. Sie saugen die Luft aus der Umgebung an, leiten sie über einen Brenner weiter und erwärmen sie. Die erwärmte Luft wird als Heizwärme an die Umgebung abgestrahlt. Sie sorgt für eine angenehme und wohlige Wärme, die bereits nach wenigen Minuten spürbar ist.

Diesel Heizkanonen arbeiten auch indirekt

Mit bis zu 50 Kilowatt erreichen auch Diesel-Heizkanonen eine hohe Leistung. Sie lassen sich mit Diesel oder Heizöl befüllen und sind dazu meist mit einem integrierten Tank ausgestattet. Die Verbrennung erfolgt je nach Modell direkt oder indirekt, verbraucht aber dennoch Sauerstoff aus dem Aufstellraum. Während Sie den Brennstoff an jeder Tankstelle bekommen, verursachen die Geräte allerdings die typischen Diesel- oder Heizölgerüche. Das ist vor allem beim Anheizen der Fall.

Welche Heizung in der Werkstatt? 

Benötigen Sie eine hohe Leistung, etwa für eine große Werkhalle, ist die Gasheizkanone eine gute Wahl. Denn diese erreicht je nach Modell bis zu 200 Kilowatt durch die Verbrennung von Flüssiggas. Gas verursacht im Betrieb keine Gerüche und die Geräte arbeiten überwiegend direkt. Das heißt: Sie verbrauchen Sauerstoff und leiten die Abgase in den Aufstellraum ein. Ein Grund, aus dem Gasheizkanonen nur für sehr gut belüftete Räume geeignet sind.

Sehr großer Leistungsbereich der Heizkanonen

Kennzeichnend ist neben der schnellen Heizwirkung auch die teils sehr große Heizleistung. Während kleinere Geräte wenige Kilowatt Wärme in einen Raum einbringen, erreichen große Gas- oder Diesel-Heizkanonen Werte von bis zu 50 Kilowatt. Durch Rollen oder einen fahrbaren Untersatz lassen sich alle Gerätegrößen vergleichsweise einfach transportieren und mobil einsetzen.

Weiterempfehlen auf:

Share it on Facebook Share it on LinkedIn Share it on Pinterest Share it on Reddit Share it on Twitter Share it on Xing