Aromatherapie - Entspannt mit ätherischen Ölen

28 Feb, 2020

Aromatherapie - Entspannt mit ätherischen Ölen

Der stetig wachsende Stress im alltäglichen Leben stellt an die Menschen der heutigen Zeit immer höhere Anforderungen. Steigende Erfordernisse im Business, gnadenloser Konkurrenzkampf, aber auch die Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren, prägen den Alltag Vieler und führen zu dem steigenden Wunsch nach Entspannung und Wellness. So ist es nicht verwunderlich, dass die Nachfrage nach der eigenen Sauna im Haus boomt, und das eigene Dampfbad und die Dampfdusche immer höher im Kurs stehen. In diesem Zusammenhang nimmt die Aromatherapie einen immer größeren Platz ein. Die kontrollierte Anwendung ätherischer Öle zur Erhaltung der Gesundheit, blickt nicht nur auf eine Jahrhunderte alte Tradition zurück, sondern hat auch einen besonders positiven Einfluss auf das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele.

Aromatherapie und ihre Wirkung

Die Therapie ist ein spezielles Gebiet der Heilkunst bei der ätherische Öle wirksam zum Einsatz kommen. Sie bestehen meist aus pflanzlichen Substanzen und bewirken die Kräftigung der Gesundheit, aber vor allem auch die Ausgeglichenheit des Geistes. Die Anwendung trägt in besonderem Masse dazu bei, für Körper, Geist und Psyche günstige Bedingungen zur Entspannung, aber auch zur Heilung zu schaffen. Die meisten ätherischen Öle enthalten so genannte “Monoterpene”. Dies sind Stoffe, die schnell von den Zellmembranen aufgenommen und schon nach kurzer Zeit im Blut nachgewiesen werden können. Aromatherapie kann auch bequem zu Hause in der eigenen Dampfdusche durchgeführt werden, denn Terpene entfalten ihre Wirkung sowohl über die Haut als auch über die Atemwege, durch Inhalation. Die Öle sind wahre Multitalente. So können sie zur Haarpflege ebenso nützlich sein, wie für Massagen, als Kompresse, als Aufguss in der Sauna oder sogar bei Duftlampen. Eine therapeutische Wirkung ist bei Lavendel-, Pfefferminz- und Eukalyptusöl wissenschaftlich bewiesen. Die Substanzen wirken unter anderem beruhigend, keimtötend, anregend und krampflösend. Sie helfen bei Beschwerden der Wechseljahre, wie neueste Studien herausgefunden haben, aber auch bei Asthma, Bronchitis, Erkältungen, Kopfschmerzen und Rückenverspannungen können sie oft wahre Wunder bewirken. Heuschnupfen kann gelindert, Verstopfung behoben und Verdauungsprobleme gelöst werden. Sie bekämpfen Hautentzündungen, und auch bei Schlaflosigkeit können sie helfen.

Worauf man bei der Benutzung von ätherischen Ölen achten sollte

Es empfiehlt sich dringend die Anwendung echter ätherischer Öle. Gerade für therapeutische Zwecke, aber auch für die perfekte Wellness Anwendung, sollte auf die Nutzung von Naturbelassenen, unverfälschten Ölen, ohne chemische Zusätze, geachtet werden. Denn nur einhundert Prozent naturreine, ätherische Öle garantieren therapeutischen Erfolg und machen Wellness mit der Aromatherapie, auch in der heimischen Dampfdusche, zu einem Fest für Körper, Geist und Seele. Um die Heilkraft von ätherischen Ölen hundertprozentig ausnutzen zu können, ist es wichtig, die richtige Abwägung sowohl zwischen der charakterlichen Eigenart der Pflanze als auch der Persönlichkeit des Menschen, der diese Substanzen anwendet, zu beachten. Die Grundsätze der Homöopathie, dass “Ähnliches Ähnliches” heilt, kommen hier zur Anwendung. Die Essenzen werden allgemein in physiologische und psychologische Wirkungsweisen unterteilt. Die Physiologische hat unmittelbare Auswirkungen auf den Organismus, entweder über das Nervensystem oder direkt auf ein Organ oder das Gewebe.


So ist die Aromatherapie, unter Beachtung der beschriebenen Kriterien, eine echte “Alleskönnerin” und schenkt ihrem Benutzer in vielerlei Hinsicht Wohlbefinden für Körper und Geist.

Therapie Gesundheit

Weiterempfehlen auf:

Share it on Facebook Share it on LinkedIn Share it on Pinterest Share it on Reddit Share it on Twitter Share it on Xing