Wasserpflege für Whirlpools

Chlortabletten in 200 g und 20 g sind nach wie vor die beliebteste und sicherste Methode sein Schwimmbad oder Whirlpool zu desinfizieren. Diese gibt es in langsam löslich oder schnell löslich.

Welche Chlortablettenarten gibt es?

Bei den verschiedenen Chlortablettenarten kannst man zwischen Schnelltabletten, Langzeittabletten und Multifunktionstabletten wählen. Wie die wesentlichen Unterschiede sind, haben wir Ihnen nachstehend zusammengefasst.

Multifunktionstabletten

Für Multifunktionstabletten gibt es mehrere Bezeichnungen. Sie werden beispielsweise Multitabs, Kombitabs, All in One Tabs oder 3 in 1 Tabletten genannt. Jedoch handelt es sich bei jeder Bezeichnung um das gleiche Grundprodukt. Sie sind wohl die beliebtesten der verschiedenen Chlortabletten Arten und sind mit einem Gewicht von 20-200g pro Tablette erhältlich.

Es handelt sich um eine Langzeittablette bestehend aus Chlor mit Algenverhütung, einem Flockungsmittel sowie einem pH-Stabilisator. Das Chlor dient zur Desinfektion, das Flockungsmittel bindet feinste Schwebeteilchen und sorgt damit für klares Poolwasser. Der pH-Stabilisator sorgt für eine Erhöhung des pH-Wertes.

Diese Tabletten sind sehr zu empfehlen, da diese bereits alle nötigen Bestandteile enthalten. Viele Verwender von Multitabs schwören auf das Produkt und möchten es nicht mehr missen. In Multitabs ist zwar auch nur von jedem Wirkstoff ein bisschen enthalten, so dass der Chlor- und pH-Wert auf jeden Fall weiterhin kontrolliert werden muss und ggf. bei stärkerer Verschmutzung auch nochmals ein weiteres Flockungsmittel zugeführt werden muss. Aber für die Grundpflege ist man mit Multitabs bestens gesorgt.

Schnelltabletten

Schnelltabletten haben in der Regel ein Gewicht von 20g pro Chlortablette. Diese solltest du verwenden, wenn du dein Becken neu befüllt hast, um eine Stoßchlorung durchzuführen.

Diese Chlortabletten sind schnelllöslich und geben Chlor schneller an das Wasser ab. Der Chlorwert wird somit schneller erreicht. Alternativ kann eine Stoßchlorung durchgeführt werden, wenn du bei einer Messung feststellst, dass der Chlorwert sehr gering ist. Schnelltabletten können auch für die Dauerchlorung verwendet werden, jedoch ist dann eine häufigere Nachdosierung erforderlich.

Langzeittabletten

Langzeittabletten sind ausschließlich für die Dauerchlorung geeignet, da sich diese Chlortabletten nur sehr langsam auflösen. Das Gewicht beträgt ca. 200g pro Tablette. Über einen Chlordosierschwimmer kann man beeinflussen, wieviel Chlor an das Wasser weiter gegeben wird. Ist der Chlorwert zu gering, kannst man den Dosierschwimmer öffnen sodass Chlor entweichen kann. Ist der gewünschte Chlorwert erreicht, kannst du den Dosierer teilweise oder ganz verschließen.

Wieviel du davon benötigst, hängt von dem Chlorgehalt in der Tablette ab. Es gibt Langzeittabletten mit 90% Chlorgehalt aber auch Chlortabletten mit beispielsweise nur 60% Chlorgehalt. Dabei gilt: Je geringer der Chlorgehalt in der Tablette, desto mehr muss nachdosiert werden. Der Chlorgehalt steht auf dem Etikett beschrieben. Chlortabletten mit einem geringen Chlorgehalt sind oft günstiger als Tabletten mit einem hohen Chlorgehalt. Wenn du dabei bedenkst, dass dann mehr Tabletten zur Nachdosierung benötigt werden, kann letztendlich eine Langzeittablette mit geringem Chloranteil teurer sein.

Dosierung:

ACHTUNG WENN SIE MIT CHLOR ARBEITEN:

Wir empfehlen Ihnen:

Tragen Sie immer Handschuhe wenn Sie mit Chlor arbeiten, da die Chlorreste nur schwer entfernbar sind.

Lagern Sie Chlortabletten immer dunkel und in einem Eimer, da die Inhaltsstoffe des Chlores flüchtig sind.

Damit ist gewährleistet, dass im Pool das Chlor auch wirklich ankommt und nicht erst durch das Filtersystem muss. Dort würde viel verloren gehen, wenn das Sandbett verdreckt ist.

Wann und wie sollte dosiert werden für eine zuverlässige Langzeitdesinfektion?

Die Zugabe sollte am besten abends nach der Einstellung des richtigen pH-Wertes erfolgen.

Mindestchlorgehalt:

Verwenden Sie langsam lösliche Chlortabletten mit einem mit einem Mindestchlorgehalt von 90%

Dosierung mit Chlortabletten:
Geben Sie etwa 1 Tablette 20g alle 7 – 10 Tage in 10 m³ Wasser. 

Dosierung mit Chlorgranulat:

Achtung: Immer zuerst Wasser in den Eimer geben und danach das Granulat einrühren. Niemals direkt ins Schwimmbecken werfen. Bleichgefahr!

Neubefüllung:

Geben Sie etwa 80-100g Chlorgranulat alle 3 – 6 Tage zu je 10m³ Wasser

Dauerchlorung:

Geben Sie etwa 35g Chlorgranulat alle 3 – 6 Tage zu je 10m³ Wasser

Dosierung mit Aktiv-Sauerstoff:

Die genaue Dosierung entnehmen Sie bitte den jeweiligen Hersteller abgaben.

Unsere Chlor und pH-Wertempfehlung:

Ideale Werte: Chlorwert 0,6-1,0,

bei pH-Wert   7,0-7,4.

Benötige ich einen Skimmer / Dosierschwimmer?

Wir empfehlen Ihnen einen Skimmer oder Dosierschwimmer zu verwenden, da somit sich das Chlor besser verteilt und besser über einen längeren Zeitraum dosiert werden kann. Damit ist gewährleistet, dass im Pool das Chlor auch wirklich ankommt und nicht erst durch das Filtersystem muss.

Gibt es eine alternative statt Chlor für die Wasserpflege? Bio?

  • Wasserpflege mit Aktivsauerstoff
  • Wasserpflege mit Brom

Gibt es Vorteile bei der Wasserpflege mit Aktivsauerstoff?

  • Chlorfreie Komplettpflege: Desinfektion, Algenverhütung, Klareffekt und Härtestabilisierung
  • Klareffekt verbessert die optische Wasserqualität
  • Minimierung von pH-Schwankungen dank pH-Puffer
  • Spürbar angenehme und geruchlose Wasserqualität, sanft zu Haut und Haaren
  • Einfache und sichere Dosierung

Gibt es Vorteile bei der Wasserpflege mit Brom?

  • Kein störender, unangenehmer Chlorgeruch
  • Schont Haut und Augen
  • Desinfektionssicherheit durch höhere pH-Wert-Toleranz
16.08.2017 13:46 von Evan Koch

Whirlpool und Schwangerschaft

Jeder Facharzt wird es wohl bestätigen: Für schwangere Frauen ist Ruhe von wichtiger Bedeutung. Wenn eine schwangere Mutter viel Ruhe hat und sich während der Schwangerschaft entspannen kann, trägt dieses essentiell  zu der positiven Entwicklung und der späteren Gesundheit des Kindes bei.

Auch für schwangere Frauen besteht keinerlei Gefahr in unseren Whirlpools. Entspannung ist hier das Stichwort. Wie bereits in unserem Artikel zum Thema „Whirlpools und Kinder“ beschrieben, sind die Düsen unserer Whirlpools lediglich zur Stimulation der entsprechenden Körperregionen gedacht um die Durchblutung anzuregen und so einen Entspannungseffekt zu erreichen und nicht die Muskulatur durch Starkes einwirken zu lockern.

Jedoch sollten schwangere Frauen auch bei der Nutzung eines Whirlpools grundsätzlich auf Ihr Bauchgefühl hören. Ob in eine übliche Badewanne oder in einen Whirlpool. Schwangere sollten immer Ihren Kreislauf im Auge behalten. Daher wählen Sie die Wassertemperatur mit Bedacht, bevor Sie baden oder den Whirlpool nutzen. Im Zweifelsfall, um alle Eventualitäten auszuschließen, macht ein Besuch beim Arzt des Vertrauens Sinn.

Nach der Schwangerschaft?

Nach der Schwangerschaft hat der Whirlpool noch lange nicht ausgedient! Hier kommt sein Nutzen erst richtig zum Tragen. Ein Whirlpool ist zum einen ein wunderbarer Rückzugsort um neue Energie zu tanken, wenn die Nacht mal wieder etwas anstrengender war. Zudem können Eltern den Pool gemeinsam mit Ihrem Kind nutzen. Dies erfüllt gleich zwei sinnvolle Zwecke. Zum einen kann man die Kleinen schon mal vorsichtig an das Wasser gewöhnen. Zum anderen stärkt ein gemeinsames Bad mit den Eltern die soziale Bindung des Kindes. Es wirkt sich also positiv auf die Psyche aus.

Wir von TroniTechnik glauben, dass der Whirlpool mehr als nur ein Rückzugsort zur Regeneration sein kann. Es kann eine Investition in mehr Gesundheit und Wohlbefinden sein und letzten Endes ist es auch ein Treffpunkt für Paare und junge Familien.

26.04.2016 12:01 von Nico Jütte

Whirlpools und Kinder

Oft erreicht uns die Frage, ob ein Whirlpool auch für Kinder geeignet ist. Daher haben wir uns entschlossen, dazu mal ein wenig darüber zu schreiben und vielleicht sogar ein paar Fragen zu beantworten.  

Wenn es um Kinder geht, drängt sich zumeist immer als erstes die Frage der Sicherheit in den Raum. Selbstverständlich will man als Mutter oder Vater nichts lieber, als dass die Kinder stets in Sicherheit und wohlbehütet sind. Bezüglich unserer Whirlpool-Modelle gibt es keinen Grund zur Sorge. Viele denken bei Whirlpools sofort an Massagevorrichtungen, wie man Sie in Hallenbädern oder auch bei therapeutischen Anwendungen findet, wo das Wasser mit einem hohen Druck von bis zu 3 Bar auf den Körper trifft. Die Düsen unserer Whirlpools sind lediglich zur Stimulation der entsprechenden Körperregionen gedacht um die Durchblutung anzuregen und so einen Entspannungseffekt zu erreichen. Also blaue Flecken und Blutergüsse unter der Haut sind bei unseren Whirlpools nicht zu befürchten und stellen somit bei Kindern keine Gefahr dar.

Jedoch ersetzt keine Sicherheitsmaßnahme die Aufsicht eines Erwachsenen. Denn es besteht zu jeder Zeit Rutschgefahr, weshalb man besonders jüngere Kinder nicht unbeaufsichtigt im Whirlpool alleine lassen darf.

Hier die wichtigsten Hinweise auf einem Blick:

Wenn Sie Ihre Kinder mit in den Whirlpool nehmen, achten Sie darauf, dass der Kopf möglichst weit aus dem Wasser ragt. Im Idealfall geht dem Kind das Wasser bis zur Brust. Dann ist das Einschalten des Whirlpools unbedenklich.

Die Wassertemperatur für Kinder sollte nicht wärmer als Badewasser sein. Ihre Haut ist dünner und macht sie anfälliger für Überhitzung.

Es ist verständlich, dass Kinder lieber im Sprudelbad herumplantschen anstatt sich ruhig zu entspannen. Der empfohlene Richtwert für das Verweilen im Whirlpool beträgt etwa 15 Minuten.

Ein Handtuch vor dem Pool kann mögliches Ausrutschen, beim Verlassen des Whirlpools, vermeiden.

Lange Haare sollten zu einem Zopf gebunden werden, um den Filter und den Abfluss nicht zu verstopfen.

26.04.2016 11:38 von Nico Jütte

Farblichttherapie
Die Farblichtherapie ist in vielen unserer Duschen und Whirlpools verbaut und erfreut sich immer höherer Beliebtheit. Doch was macht dieses speizielle Feature zu einem Verkaufsschlager?
Hierzu sollten wir uns erstmal mit der Farbenlehre befassen. Denn erwiesenermaßen hat jede Farbe, der wir ausgesetzt sind, eine Auswirkung sowohl auf unsere Psyche als auch auf unsere Physis. Nicht umsonst wird bei Firmenlogos oder Werbeanzeigen akribisch auf die richtige Farbgebung geachtet um beim Konsumenten den gewünschten Effekt zu erzielen. So soll beispielsweise Blau seriösität suggerieren, während Gelb eher verspielt und unkonventionell erscheint.
Gezielte Anwendung von Farben und deren Wirkung begegnet uns somit überall im Alltag. So auch in der Medizin: Denn einer Farbe kann auch eine heilende Wirkung innewohnen. Stoffwechsel, Appetit und Verdauung lassen sich unter anderem mit gezielter Farbtherapie anregen.
So ist es eigentlich naheliegend, dass man die Farblichttherapie auch im Bereich Hygiene und Wellness und somit auch in Ihrem Badezimmer wiederfindet.
Duschen oder Whirlpools mit Farblichttherapie können eine wohlige Atmosphäre schaffen und Maßgeblich zu ihrem Wohlbefinden beitragen. Wobei sie die Stimmung aktiv beeinflussen können. 
 
Auswahl der wichtigsten Farben und deren Wirkung auf unser Empfinden:
 
Rot: 
Rot steht für Wärme, Feuer und Energie. Beugt Depressionen vor und sorgt für ein lebendigeres Empfinden.
 
Blau: 
Wir assoziieren diese Farbe mit Wasser, Ruhe und Kälte. Blau wirkt beruhigend und beugt Verspannungen vor.
 
Grün:
Die Farbe der Natur und des Lebens. Bei der Farbe Grün denken wir an Gesundheit. Mit Grün in der Farblichttherapie beugt man beispielsweise Atembeschwerden vor.
 
Gelb:
Gelb ist lebhaft und verspielt und hilft bei Trägheit und Depressionen.
 
In einer Dusche oder einem Whirlpool mit Farblichttherapie können sie sich also nicht nur bei schöner Atmosphäre entspannen, sondern auch aktiv etwas für ihr Wohlbefinden tun.
 
21.04.2016 17:04 von Christian Schröder

Ozon-Desinfektion erklärt

Es kommt immer wieder vor, dass Kunden uns Fragen „Was ist Ozon-Desinfektion?“ und „Wie funktioniert das?“. Deshalb möchten wir Ihnen mit diesem Beitrag einmal erklären um was es dabei genau geht. Dazu beantworten wir einfach mal die häufigsten Fragen.

Warum braucht man eine Ozon-Desinfektion in einem Whirlpool?

Bei einem Whirlpool bleibt zwangsläufig in den Leitungen und Düsen etwas Restwasser zurück. Wenn der Whirlpool länger nicht mehr genutzt wird, kann es passieren, dass das dort liegende Wasser nicht richtig verdunstet und dort verweilt. Wenn dies der Fall ist können sich unter Umständen Krankheitserreger in diesem Wasser bilden, welche schlecht für die Gesundheit sind. Die Ozon-Desinfektion verhindert die Bildung dieser Erreger.

Wie funktioniert die Ozon-Desinfektion?

Das Gas des Ozon ist ein Sauerstoffteilchen mit 3 Atomen anstatt, wie sonst üblich, 2 Atomen. Kommt es dazu, dass Ozon mit feuchten Gegenständen in Berührung kommt, so überträgt es sein drittes Atom auf diese. Dies führt dazu, dass Krankheitserreger oxidieren.

Ist Ozon schädlich?

Nein. Ozon ist eine „saubere“ und natürliche „Chemikalie“ das einzige Abfallprodukt von Ozon ist reiner Sauerstoff also absolut ungefährlich.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag die Funktionsweise der Ozon-Desinfektion veranschaulichen konnte.
Dennoch ersetzt die Ozon-Desinfektion nicht die regemäßige Pflege Ihres Pools.

21.04.2016 16:27 von Nico Jütte

Gesundheit und Whirlpools

Whirlpools zählen ohne Zweifel zu den wohl beliebtesten Wellnessartikeln für das Badezimmer. Und das zu Recht! Angenehm warmes Wasser sprudelt auf die blanke Haut und in der Luft liegt ein lieblicher Duft. Klingt doch fantastisch, oder?  Es wird also der Großteil unserer Sinne stimuliert. So werden Whirlpools auch im Bereich der therapeutischen Behandlungsmehtoden eingesetzt, da Sie dort oft schnell gesundheitlich positive Resultate liefern. Wenn allein schon der Gedanke uns ein wohliges Gefühl beschwert, so ist die Frage berechtigt: Woran liegt das?

Wir Menschen wissen instinktiv, was uns gut tut. Bei einem Whirlpool treffen drei essentielle Faktoren aufeinander, die für die Entspannung unseres Körpers von hoher Relevanz sind.

Faktor 1: Wasser – Wasser hat die angenehme Eigenschaft, dass es uns das Gefühl von Schwerelosigkeit verleiht und somit aktiv zu Entspannung sämtlicher Körperteile beiträgt.

Faktor 2: Wärme – Bei einer verspannten Muskulatur entstehen oft Schmerzen. Oder umgekehrt: Schmerzen rufen eine verspannte Muskulatur hervor. Wärme wird eingesetzt, um tief in das Gewebe einzudringen und die Muskulatur gut zu durchbluten und dadurch zu entspannen.

Faktor3: Der Strahl -  Der Strahl fungiert als eine Massage. Druck wird auf den Körper gespült und sorgt für eine Lockerung der Muskulatur, ähnlich wie bei einer normalen Massage.

Fazit: Genauer Betrachtet sorgt ein Whirlpool also für eine komplette Entspannung des Körpers. Dabei wird der Körper massiert und gewärmt, was auch letzten Endes zu einer Regeneration der seelischen Verfassung führt . 

09.03.2016 14:22 von Nico Jütte

Up