01.12.2017 14:38 von Evan Koch   Tags: Sauna Infrarot Wellness Strahlung Strahler Gesundheit Haut

Alles zu Infrarotstrahlen

Im Winter werden die Tage kürzer und die Nächte länger. Durch die zusätzlich niedrigen Temperaturen meiden wir den Aufenthalt im Freien. Dadurch setzen wir unseren Körper nur wenigen Lichtstrahlen aus, unsere Stimmung trübt sich und man möchte häufig viel lieber im Bett bleiben bzw. hat kaum Freude sich zu bewegen.

Um dieser sog. Winterdepression entgegenzuwirken, ist eine Infrarotkabine mit einer Farblicht-Therapie genau das Richtige für jemanden, der unter diesen Beschwerden leidet. Eine Infrarotkabine ist jedoch nicht nur gut, um einer Winterdepression vorzubeugen, sondern sie hat auch noch weitere wichtige Vorteile.

Für Sportler, ältere Menschen mit körperlichen Beschwerden oder deren Arbeit körperlich anspruchsvoll ist, bedeutet eine Infrarotkabine die perfekte Lösung. Diese Rückmeldung erhalten wir immer wieder von unseren Kunden. Eine Infrarotkabine bietet für Sportler eine schnelle und gesunde Regeneration der Muskeln, hervorgerufen durch die entstehende Wärme. Wir empfehlen, dass Sie auch vor sportlichen Betätigungen eine Infrarotkabine besuchen, damit sich Ihre Muskeln aufwärmen können und entspannen. Dadurch wird die Gefahr eines Muskelkaters oder Muskelverletzungen erheblich reduziert. Auch wenn Sie sich nur ein paar Minuten die wohltuende Wärme gönnen, wird Ihr Körper Ihnen dies später danken.

Da wir von unseren Kunden immer wieder gefragt werden, welche Unterschiede zwischen den einzelnen Kabinen bestehen, haben wir hier noch einmal die verschiedenen Strahler-Arten in den Infrarotkabinen aufgelistet.

Magnesiumoxid-Strahler

Die Magnesiumoxid-Strahler werden beim Herstellungsprozess auf eine bestimmte Länge und in eine U-Form gebracht, sodass diese heilende Infrarotfrequenzen generieren können.
Für gewöhnlich bestehen diese Strahler aus einer sehr hochwertigen Edelstahllegierung und haben dadurch eine extrem lange Haltbarkeit von über 25 Jahren.
Die Strahlung besteht zu 95% aus langwelligen Infrarotstrahlen (C-Strahlung) und 5% aus mittelwelligen Infrarotstrahlen (B-Strahlung). Die abgegebene Wärme wird vor allem für die Entspannung genutzt und ist ideal, um Stress abzubauen. Sie trägt auch dazu bei Spannungen, Kopfschmerzen oder Müdigkeit zu lindern. Positiv ist ebenfalls, dass diese Strahler-Art zur Verbesserung des Immunsystems beiträgt und die Blutzirkulation verbessert.

Vollspektrum-Strahler

Wie der Name schon vermuten lässt, deckt dieser Strahler das gesamte Spektrum der Infrarotstrahlung ab. Er ist auch unter dem Namen Rotlichtstrahler bekannt.
Bei Vollspektrum-Strahlern handelt es sich, ähnlich wie bei den Keramikstrahlern, um ein Strahlenelement aus der Kategorie Stabstrahler. Sie werden für eine punktuelle Bestrahlung gezielter Körperbereiche genutzt und schaffen bei idealer Außentemperatur Innentemperaturen von bis zu 60°C. Während Keramikstrahler etwa 10 - 15 Minuten und Karbon-Flächenstrahler etwa 15 - 25 Minuten brauchen, um die Infrarotkabine aufzuheizen, benötigt eine Sauna mit Vollspektrum-Strahlern theoretisch keine Aufwärmphase. Während sich alle anderen Strahler-Arten (Magnesium/Keramik/Karbon) hauptsächlich in den Strahler-Bereichen B bis C bewegen, deckt der Vollspektrum-Strahler alle Strahlenbereiche von A bis C ab. Für gewöhnlich besteht die Zusammensetzung der Strahlung des Vollspektrum-Strahlers aus 27% kurzwelliger Strahlung
(A-Strahlung), 58% mittelwelliger Strahlung (B-Strahlung) und aus 15% langwelliger Strahlung
( C-Strahlung). Durch diese Mischung dringen die Infrarotstrahlen bis zu 4-5 mm in die Haut ein, was für einen therapeutischen Effekt sorgt. Diese zusätzliche Tiefenwirkung sollte von Menschen genutzt werden, die durch die intensive Tiefenwärme eine Linderung von größeren Beschwerden und Schmerzen erfahren möchten.
(Beispiele: Muskel- /Gelenkschmerzen/Gicht/Rheuma/Arthritis)

Falls Sie unter solchen Beschwerden leiden, sprechen Sie hier bitte ggf. die tägliche Therapiedauer mit Ihrem Arzt ab.

Keramik-Strahler:

Lang- und mittelwellige Strahlung: Die Mittelwelle unterstützt die Entgiftung des Körpers.
Die Hitze fühlt sich intensiver an als bei Magnesiumoxid-Strahlern.

Der Keramikstrahler, auch Stabstrahler genannt, ist ein Strahlenelement, das für die punktuelle Bestrahlung gewisser Körperbereiche gedacht ist. Das bedeutet, dass sich die erzeugte Wärmestrahlung auf einen relativ eingegrenzten Punkt beschränkt. Durch diese Eigenschaft der Wärmekonzentration sind Keramikstrahler neben den Vollspektrum-Strahlern besonders für gezielte Therapiezwecke geeignet. Keramikstrahler können - bei idealer Außentemperatur -Innentemperaturen von bis zu 60 C° schaffen. Dafür benötigen Sie in der Regel etwa 10 - 15 Minuten, abhängig von der Raumgröße Die Abstrahlbereiche dieses Elements bewegen sich hauptsächlich im Infrarot C-Bereich und erreichen außerdem einen Teil des B-Bereiches.
Diese Zusammensetzung ist in der Regel so gestaffelt: 22% B-Strahlung und 78% C-Strahlung.

Karbon-Flächenstrahler

Karbon-Flächenstrahler sind Heizplatten mit großer Abstrahlfläche bei niedrigerer Temperatur. Die darin verbauten Wärmeplatten erzeugen Abstrahlungen, die im C-Bereich liegen. Durch diese konstante Abstrahlung eignen sie sich hervorragend zur Tiefenentspannung der Muskulatur. Der wichtigste Vorteil der Flächenstrahler ist die geringe Oberflächentemperatur von 35°C bis zu 60°C. Somit ist das direkte Anlehnen an die Wand bzw. an den Strahler, sowie das direkte Abstellen der Füße auf einem Bodenstrahler (falls vorhanden) verbrennungsfrei möglich. Daher werden Karbonstrahler auch besonders von Eltern geschätzt, die die Infrarotkabine gemeinsam mit Ihren Kindern nutzen.

Vollspektrum-Strahler
Dual-Therm

Bei Infrarotkabinen mit Dual-Therm haben Sie kombinierte Strahlerarten, beispielsweise ist im Waden- und Bodenbereich ein Karbon-Flächenstrahler und im Rücken- und Seitenbereich ein Vollspektrumstrahler verbaut. Die verschiedenen Wirkungsweisen und Vorteile der unterschiedlichen Strahler werden somit in einer einzigen Wärmekabine kombiniert.



Vorheriger Artikel:
Kosten & Verbrauch
Nächster Artikel:
Whirlpool Milos & Mykonos
Up